Stacks Image 985
Ich bin Mitglied einer Kirchengemeinde und möchte meine Schulung zur seelsorgerlichen BegleiterIn akkreditieren lassen. Und nun?
Ehrenamtliche/r

Seelsorgliche Begleitung ACC-Qualitätssiegel

Unser Qualitätsversprechen

Stacks Image 1015

Ihr Qualitäts-Siegel

Stacks Image 1025

Ihr zertifizierter Abschluss

Stacks Image 1037

Qualität messen wir an diesen Standards

Wie ist Ihre Ausbildungsqualität?

Mit Hilfe der Anerkennungsunterlagen führen Sie den Nachweis über eine erfolgreiche Weiterbildung durch über:

200 Stunden Seminare aus ausgesuchten theologischen und humanwissenschaftlichen Schwerpunktbereichen


Außerdem weisen Sie bei uns Folgendes nach:


  • 5 Sitzungen reflektierter Praxisbegleitung
  • 5 dokumentierte Seelsorgesitzungen und
  • einen Fallbericht vorlegen.

Ansonsten gelten die Eingangsbedingungen der jeweiligen Ausbildungswerke.

Stacks Image 960
Im Vergleich zu der seelsorglichen Begleitungs-Weiterbildung hier die ACC-Minimalstandards einer qualitativen Berater-Weiterbildung unserer zertifizierten Ausbildungs-Institute.

Persönliche Basisqualitäten

Die persönlichen Basisqualitäten bringt jeder seelsorgerliche Belgeiter oder Begleiterin mit (und kann sie z.B. durch Selbsterfahrungs-Prozesse weiterentwickeln). Hier gibt es durch die Lebensgeschichte und die Begabungen Gottes große Unterschiede.
Neben messbaren Komponenten wie z.B. "Sensibilität" bleiben wichtige Qualitäten, die nur intuitiv erfassbar sind oder gar nicht zu messen sind wie z.B. der persönliche Glaube.

Spezielle Kompetenzen

Schulung kann vor allem Einfluss nehmen auf die fachliche Förderung der Helfer (spezielle Kompetenzen). Die Fachkompetenz soll durch Formen der Übung, Selbsterfahrung und Überprüfung nachvollziehbar werden.
Dadurch wird das Verständnis für die äußeren Rahmenbedingungen (Setting) und die Übung im Umgang damit wachsen.